GLZ Herford

Chronik

Gehörlosen-Zentrum 1987 - 2017

Im Januar 2017 sind wir von der Abteistraße zur Tribenstraße umgezogen

Danke und Tschüss! 
1987 - 2017
GLZ aus der Abteistraße 2

Nach dem Umzug im Jahr 1987 änderte sich der Name in "Gehörlosen-Zentrum" an der Abteistraße
album_glz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

Rede von Irmgard Osterkamp zur Einweihung des "Gehörlosen-Zentrum-Herford"

am 21. Mai 1987

Als Sprecher der Gehörlosenvereine in Herford während der Bauarbeiten zur Erstellung dieses Raumes begrüße ich sehr herzlich die Damen und Herren der Stadtverwaltung Herford, der Kreisverwaltung Herford, des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe sowie alle Helfer und Freunde zur Einweihung des "Gehörlosen-Zentrum-Herford".
Nicht oft geschieht es eine solch dringend notwendige erforderliche Begegnungsstätte zu erstellen. Hier sollte und müßte die Kommunikation unter Bürgerinnen und Bürger möglich sein, welche nur auf Unterhaltung mit gleichartigen Personen im wesentlichen angewiesen sind.

Mit großer Hingabe und nie erlahmenden Einsatz Ihrer Mitglieder der Herforder Gehörlosenvereine konnte letztendes trotz auftretender Schwierigkeiten diese schöne Begegnungsstätte fertiggestellt werden und wird Ihnen nun ab heute in alleiniger Obhut übergeben. Sie haben jetzt als Hörgeschädigte Ihres Einzugsgebietes die Möglichkeit Anliegen und Sorgen hier beim Zusammentreffen ausgiebig zu besprechen mit Hilfe Ihrer Gebärdensprache, welche von Hörenden nur schwer zu verstehen ist. Dank sagen können Sie aber auch der Stadtverwaltung Herford, den Ratsmitgliedern des Stadtparaments Herford, dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (hier ganz besonders Frau Gärtner) die durch Bereitstellung finanzieller Mittel sowie der Planungs- und Bauarbeiten und Inventarbeschaffung sehr geholfen haben. Sicherlich ist ein solch schön erstellter Raum auch ein Aushängeschild für unsere Stadt Herford. In Eigenarbeit haben Sie erheblich mitgeholfen finanzielle Mittel einzusparen und geben das Versprechen ab, weiterhin dort mitzuhelfen wo es erforderlich und möglich ist. So selbstverständlich ist dies bei anderen Vereinen oder Vereinigungen nicht, wie Sie es hier praktiziert haben. Wenn Sie nun diesen Raum in Obhut nehmen denken Sie immer daran diesen Raum sorgfältig zu pflegen und in einem würdigen Zustand zu halten. Jeder Besucher kann durch Eigenverantwortung hierzu beitragen, denn nur so ist dies möglich!

Als Sie vor langer Zeit heimatlos wurden haben Bürger unserer Stadt alles darangesetzt um zu erreichen, dass die Heimatlose Zeit schnellstmöglich überwunden werden konnte. Leicht war es nicht Mitstreiter zu finden, aber es hat dann doch geklappt zumal Sie Vertrauen zu diesen Bürgern hatten.

 

Der Dank soll nochmals allen Mithelfern ob Stadtverwaltung Herford oder dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe gesagt werden.

Freunde und Verständnis zu haben für Ihre Anliegen dafür nochmals allen Genannten

 

Danke – Dank - Danke

 

Sie haben durch unermündlichen Einsatz dieses Gehörlosenzentrum mit aufgebaut.

 

Aktualisiert am: 

12. Juli 2018

Verschiedene

1. Montags

Gebärden-

Stammtisch in OS

18.08.2018

Deaf Westernparty in

Bad Salzuflen

28.+29.09.2018

BV KuGG e.V. in Paderborn

27.10.2018

Deaf Messe in Osnabrück

Senioren-Beirat von Herford,

Programm:

 "Wer richtig isst bleibt länger fit"

am 05.11.2018

>mit Gebärdendolmetscher<